Kunst mieten oder Kunst kaufen?

Indem man ein Kunstwerk mietet, und zwar für einen festen Zeitraum, kann man das Zusammenleben mit Kunst erst einmal ausprobieren. Denn Kunst ist mehr als nur Bilder an der Wand: Bilder haben eine Aura, die spürbar ist. Sie geben Atmosphäre und sind immer auch ein Spiegelbild der eigenen Philosophie – und wer sich da nicht gleich auf ewig festlegen will, der mietet Kunst, statt sie zu kaufen.

Gerade für Unternehmen ist das Mieten von Kunstwerken auch steuerlich interessant: Während der Anschaffungswert von Kunstwerken normalerweise nicht als gewinnmindernde Ausgabe anerkannt wird, ist Kunstmiete, also das Mieten von zeitgenössischer Kunst, als Betriebskosten steuerlich absetzbar. Für Privatleute ist Kunstmiete eine willkommene Alternative – zumal die Preise für Privatkunden überraschend günstig sind.